JEEP & FIAT Professional

„Wir haben mal geschaut, wie wetterfest die Spieler sind“

Zum wiederholten Male in dieser Saison musste ein Golfturnier auf der Anlage des GC Isarwinkel per Computerstechen entschieden werden - zwischen zwei Sportlern, die beim Jeep & Fiat Professional Cup mit je 75 Schlägen ins Clubhaus zurückkehrten: Kilian Haferkorn und Sepp Apfel. Haferkorn hatte 12 Pars und ein Birdie auf seiner Scorekarte, Apfel sieben Pars und gleich drei Birdies. Nun, der Computer erklärte Kilian Haferkorn zum Sieger, der mit 31 Brutto- und 36 Nettopunkten sein Handicap (5,0) bestätigte und seinen sechsten Platz in der Isarwinkler Rangliste behauptete. Sepp Apfel verbesserte mit 38 Nettopunkten seine Vorgabe von 6,2 auf 5,8, womit er auf Ranglistenplatz zehn vorrückte. Ganz nebenbei gelang dem Lenggrieser am Zockerloch der beste Schlag: Aus etwa 90 Metern platzierte Apfel den Ball 60 Zentimeter neben der Fahne und gewann überdies den „Longest Drive“ mit 269 Metern. Bemerkenswert auch der fulminante 213-Meter-Abschlag von Johanna Haferkorn.

Mit entscheidend für die Platzierungen dürfte das Wetter gewesen sein. Während die Vormittags-Starter ihre Runden weitgehend trocken absolvieren konnten, litten die Nachmittags-Starter unter Wind und Wolkenbruch. „Ich bin zum Glück trocken geblieben“, strahlte Damen-Siegerin Bettina Wechsel, die sich mit guten 39 Nettopunkten von 9,7 auf 9,1 herunterspielte und auch die Wertung „Nearest to the Pin“ gewann. „Wir haben halt heute mal geschaut, wie wetterfest die Spieler sind“, witzelte GCI-Präsident Stefan Hartmann, während sich Vizepräsident und Turniersponsor Jochen Holzkamm bei der „16. oder 17. Auflage“ des von ihm ins Leben gerufenen Turniers über das Starterfeld freute: „92 Teilnehmer – das sprengt eigentlich den Rahmen.“ Dem Ertrag kam es zugute. Missglückte Abschläge, so genannte „Girlies“ waren diesmal nämlich kostenpflichtig – zu Gunsten der Kinderkrebshilfe. Beim Benefizturnier Anfang August wird der Erlös entsprechend aufgestockt. hst

BU: Siegerehrung beim Jeep & Fiat Professional Cup (v.li.): Präsident Stefan Hartmann, Ursula Nicklas-Mak (Netto C), Bettina Wechsel (Brutto Damen), Kilian Haferkorn (Brutto Herren), Christian Will (Netto D)und Vizepräsident Jochen Holzkamm. Foto: hst

Jeep & Fiat Professional Cup

Brutto weiblich: 1. Bettina Wechsel 26 Bruttopunkte; 2. Gabi Kitterle 23; 3. Johanna Haferkorn 19; 4. Ursula Nicklas-Mak, GC Bad Wörishofen, 16; 5. Astrid Quittkat 16.
Brutto männlich: 1. Kilian Haferkorn 31 Bruttopunkte; 2. Sepp Apfel 31; 3. Philipp Dasser, GC Schloss Elkofen, 30; 4. Anton Prommersberger 29; 5. Stefan Hartmann 29.
Netto Klasse A: 1. Bettina Wechsel 39 Nettopunkte; 2. Sepp Apfel 38; 3. Gabi Kitterle 37; 4. Kilian Haferkorn 36; 5. Mike Hüsken 36; 6. Max Ostermeier, GC München Valley 36; 7. Anton Prommersberger 35; 8. Sven Salzgeber, GC München Valley, 35; 9. Stefan Hartmann 35; 10. Philipp Dasser, GC Schloss Elkofen, 34; 11. Daniele Raffo, GC Schloss Elkofen, 34; 12. Maximilian Stein-Petrossi 33; 13. Dr. Benjamin Stracke 33; 14. Werner Menzinger 32; 15. Christian Mak 32; 16. Christian Kulhanek 32; 17. Werner Kirchmaier 32; 18. Johanna Haferkorn 31; 19. Walter Thiemt 31; 20. Ingo Hofbauer 30; 21. Franz Mangold, GC Bad Tölz 30; 22. Eckhardt Teiber 29.
Netto Klasse B: 1. Peter jun. Lindlbauer, GC Bad Tölz, 37 Nettopunkte; 2. Klaus Schiewe 37; 3. Hans Ströbl, GC München Valley, 35; 4. Maximilian Fellner, GC München Valley, 33; 5. Werner Rom 32; 6. Josef Frühauf, GC München Eichenried, 32; 7. Bettina Haferkorn 32; 8. Marc Fürst 31; 9. Josef Höpler, GC München Valley, 31; 10. Bernhard Burger 31; 11. Astrid Quittkat 31; 12. Andreas Kammerer 30; 13. Irene Jühlcke 30; 14. Fritz Haferkorn 30; 15. Peter Bamann 29; 16. Gerhard Roth 28; 17. Maximilian Schwarz 27; 18. Helmut Mak, GC Bad Wörishofen 25; 19. Traudl Dasser 25; 20. Monika Beckmann 25; 21. Dr. Hans-Günther Dasser, GC Schloss Elkofen, 25; 22. Markus Bühler, GP am Hirschgarten, 18.
Netto Klasse C: 1. Ursula Nicklas-Mak, GC Bad Wörishofen, 41 Nettopunkte; 2. Markus Seemüller, GC Walchsee-Moarhof, 41; 3. Thomas Beckert 37; 4. Alexander Keck, GC München Valley, 34; 5. Elke Teiber 34; 6. Stephan Zierl-Martini, GC Mangfalltal, 34; 7. Andreas Krenn 33; 8. Peter Keck, GC München Valley, 33; 9. Ryan Salveson 32; 10. Hans Staar 32; 11. Stephanie Lüdeling 32; 12. Sabine Schiewe 32; 13. Michael Hoeck, GC München Valley, 31; 14. Herbert Hipfl 31; 15. Rainer Kammerer 30; 16. Ulrich Sigl, GC Mangfalltal, 30; 17. Gert Effenberger, GC Bad Tölz, 29; 18. Heinz Krug 27; 19. Fridolin Faller, GC München Valley, 26; 20. Jochen Holzkamm 25; 21. Rita Hipfl 24; 22. Bastian Schmid 24; 23. Dr. Renate Glöckle 19; 24. Steven Jeter 13.
Netto Klasse D: 1. Christian Will 54 Nettopunkte; 2. Balbina Holzkamm 40; 3. Jürgen Kluger 39; 4. Wilhelm Stiglmeir 39; 5. Josef Wieland, GC Schloss Maxlrain, 37; 6. Samantha Brendel, Rottaler G&CC, 35; 7. Gabriele Kammerer 35; 8. Josef Schweinsteiger, GC München Valley, 35; 9. Kerstin Beckert 34; 10. Andrea Kulhanek 32; 11. Hans Baumeister 31; 12. Hana Ducat 30; 13. Bernadette Raffo, GC 2000 Euro, 24; 14. Peter Römer 24; 15. Peter Haberecht 23; 16. Christian Schmid 22; 17. Werner Ducat 21; 18. Kathrin Holzkamm 20; 19. Markus Voit, GC München Valley, 18; 20. Markus Hörmann, G&LC Bergkramerhof, 17; 21. Beate Dietrich-Baumeister 15.
Sonderwertungen - Longest drive - Damen: Johanna Haferkorn 213 m. - Herren: Sepp Apfel, 269 m. - Nearest to the pin - Damen: Bettina Wechsel 3,02 m. - Herren: Josef Schweinsteiger 0,98 m.
Zockerloch: 1. Sepp Apfel 0,60 m; 2. Marc Fürst 0,72 m; 3. Kerstin Beckert 1,05 m; 4. Gerhard Roth 1,09 m; 5. Werner Kirchmaier 1,12 m.

 

« Zur Pressemeldungen Übersicht